gesünderer Rhabarberkuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

9. Juni 2018
Rhabarberkuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Rhabarber und Himbeeren oder Rhabarber und Erdbeeren? Dieser Rhabarberkuchen bekommt einfach beides. Eine Seite bekommt Himbeeren, die Andere Erdbeeren. So hast du zwei Kuchen in einem. Der Kuchen enthält wenig Zucker und auch weniger Fett. Es ist ein leichter und gesünderer Rhabarberkuchen, den du mit gutem Gewissen genießen kannst.

Ich freue mich ja immer auf Frühling und Sommer. Jeden Monat hat ein anderes Obst oder Gemüse Saison und es darf wieder herzlich geschlemmt werden, bis die Zeit wieder vorbei ist. Aktuell ist noch Rhabarbersaison. Grund genug, einen leckeren Rhabarberkuchen zu backen. Ich habe dieses Jahr wild experimentiert um einen Rhabarberkuchen ohne Zucker zu kreieren. Aber bei Rhabarber ist das echt schwierig. Er ist einfach zu sauer, um ihn ganz ohne Zucker zu backen. Die meisten Experimente haben mir zwar geschmeckt, aber ich kann sie dir nicht ganz mit gutem Gewissen anbieten, wenn du zum Beispiel auch mal deine Schwiegermutti zu Besuch hast oder deine Oma beeindrucken willst. Man muss schon an weniger Zucker gewohnt sein.

Rhabarberkuchen mit Walderdbeeren und Himbeeren

Ganz anders ist aber das heutige Rezept für Rhabarberkuchen. Den Rhabarberkuchen kannst du ohne weiteres auch für Omi, Mutti oder Schwiegermutti backen. Er ist saftig, fruchtig, nicht zu süß aber auch  nicht mehr sauer ;-). Der Teig schmeckt fast nussig, finde ich, obwohl nur ein paar Mandeln oben auf den Teig kommen. Alle Testesser waren begeistert. Ich bin es auch und darum teile ich dieses Rezept sehr gerne mit dir.

Die Zutaten für den Teig werden im Becher abgemessen. Genauer genommen im Joghurtbecher. Der Teig enthält nämlich Joghurt, Öl, ungesüßtes Apfelmark teils als Zuckerersatz, teils als Fettersatz. Dazu kommt Vollkornmehl und Maisstärke. Die macht den Teig schön fein. Ein Becher Zucker, in diesem Fall Birkenzucker oder Xylit kommt noch in den Kuchen. Xylit wird überwiegend aus Birken- und Buchenrinden gewonnen, erhöht den Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel kaum und hat nur etwa 40 % der Kalorien von Zucker.  Das fruchtige Aroma wird durch abgeriebene Zitronenschale noch unterstützt. Der Rhabarberkuchen ist also eine gesunde Variante ohne ohne Haushaltszucker.

Rhabarberkuchen vor dem Backen

Die wichtigste Zutat ist natürlich der Rhabarber. Er verleiht dem Kuchen eine schöne, dezente Säure. Die wird ausgeglichen, aber auch ergänzt durch Himbeeren, bzw. Walderdbeeren. Richtig gelesen. Ich habe mir den Luxus gegönnt  und einfach mal Walderdbeeren für den Kuchen verwendet. Mein Garten hat sich gerade in ein Walderdbeer-Paradies verwandelt. Da musste ich einfach auch mal ausprobieren, wie sich die kleinen Walderdbeeren im Kuchen machen. Das Rhabarberkuchen Rezept ist für ein großes Blech ausgelegt und so habe ich es einfach geteilt und auf der einen Hälfte zum Rhabarber noch Heidelbeeren gestreut und auf der anderen Seite habe ich Walderdbeeren verteilt. Wenn du keine Walderdbeeren Zuhause hast ist das traurig aber nicht weiter schlimm. Für den Kuchen kannst du auch klein geschnittene normale Erdbeeren verwenden.

Rhabarberkuchen vom Blech. Dazu kommen Himbeeren und Erdbeeren.

Zwei Stücke Rhabarberkuchen mit Beeren

Der Rhabarberkuchen wird saftig und eher fest. Ich könnte direkt noch ein Stück essen, aber der Kuchen ist schon alle. Wenn du auch Lust auf diesen Rhabarberkuchen bekommen hast, dann ist hier das Rezept für dich.

Rhabarberkuchen mit Himbeeren und Walderdbeeren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Von Ani's bunte Küche Portionen: 20
Zubereitungszeit: 20 Kochzeit: 20

Rhabarber und Himbeeren oder Rhabarber und Erdbeeren? Der Rhabarberkuchen bekommt einfach beides. Eine Seite bekommt Himbeeren, die Andere Erdbeeren. So hast du zwei Kuchen in einem. Der Kuchen enthält wenig Zucker und auch weniger Fett. Es ist ein leichter und gesunder Rhabarberkuchen, den du mit gutem Gewissen genießen kannst.

Zutaten

  • 450 g Rhabarber
  • 1 Messerspitze Natron
  • 125 g Himbeeren (gefroren)
  • 125 g (Wald)Erdbeeren
  • 2 Becher griechischer Joghurt (je 150 g)
  • 2 Becher Vollkornmehl
  • 2 Becher Maisstärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 1 Becher ungesüßtes Apfelmark
  • 1 Becher Xylit
  • abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 1 Becher Rapsöl
  • 3 El gehobelte Mandeln
  • etwas Butter für das Backblech
  • etwas Puderzucker (optional)

Zubereitung

1

Den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und größere, holzige Stangen Schälen. Dicke Stangen längs halbieren und dann in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Rhabarber in eine metallfreie Schüssel geben und eine Messerspitze Natron dazu geben. Umrühren und stehen lassen.

2

Himbeeren und Erdbeeren nur leicht verlessen.

3

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

4

Ein Backblech mit Butter einfetten.

5

Den Joghurt in ein kleines Schälchen füllen. Die abgeriebene Zitronenschale unterrühren.

6

Die Joghurtbecher abwaschen und abtrocknen. Am Besten nimmst du einen Becher für die trockenen Zutaten und einen für die Nassen.

7

Je zwei Becher Mehl und Maisstärke mit den Bechern abmessen und zusammen mit Backpulver in einer Schüssel verrühren.

8

In einer zweiten großen Schüssel Eier und Xylit mit dem Handmixer schaumig schlagen.

9

1 Becher Apfelmark, Joghurt und Zitronenschale dazu und kurz rühren, dann die Mehlmischung unterrühren.

10

Zuletzt das Öl gut unterrühren.

11

Den Teig auf das Blech verteilen, eventuell mit einem Spatel oder Löffel glatt streichen.

12

Den Rhabarber auf dem Teig verteilen. Auf der einen Seite die Himbeeren darüber geben, auf der anderen Seite die Erdbeeren.

13

Zum Schluss die Mandeln auf dem Teig verteilen.

14

Für 15 Minuten im Ofen backen, dann aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Weitere 5 Minuten backen oder da jeder Ofen anders ist bis die Stäbchenprobe nicht mehr klebt. (Einen Zahnstocher in den Teig stecken, langsam raus ziehen. Wenn der Zahnstocher sauber raus kommt und kein Teig dran klebt ist er fertig).

Tipps

Wenn du keine Walderdbeeren hast, dann verwende einfach normale Erdbeeren. Viertele sie am Besten und verteile sie auf dem Rhabarberkuchen. Xylit ist deutlich teurer als Haushaltszucker. Wenn du dir ihn nicht extra anschaffen möchstest, kannst du natürlich auch Haushaltszucker verwenden. Der Zuckergehalt ist gering gehalten, da kann es auch mal normaler Zucker sein.

Ein wenig angestachelt, dass ich es schaffe, ein leckeres Rhabarberkuchen Rezept zu kreieren, wurde ich von Tina von Lecker und Co. Ihr Blog wird 4 und dazu hat sie ein großartiges Blogevent gestartet, bei dem sie die besten Rhabarberrezepte sammelt. Es sind schon so tolle Rezepte dabei.  Schau dir das unbedingt auch mal an.

Ich finde übrigens die Walderdbeeren haben sich toll in dem Kuchen gemacht. Aber auch zum Naschen finde ich sie grandios. So lecker, die kleinen Dinger. Und den ganzen Sommer über tragen sie Erdbeeren. Das ist so toll. Mein Tipp für dich, wenn du einen Garten, einen Balkon oder Terasse hat, dann pflanz dir auch ein paar Walderdbeeren. Es gibt sie online, vielleicht auch in Baumärkten. Du brauchst nur wenige planzen. Pflanz sie zum Beispiel mit in den Blumengarten oder an eine Rabatte. Im Topf geht auch. Da waren unsere lange, bevor wir sie in den Garten gepflanzt haben.

Walderdbeeren

Walderdbeeren im Garten

Das tolle für alle Erdbeerliebhaber ist, dass bald der ganze Garten voller Erdbeeren ist. Solltest du es ehr oderdentlich und gediegen in deinem Garten mögen, dann pflanz sie lieber im Topf. Alle anderen – volle Kraft voraus. Die vermehren sich schneller als Unkraut. Was auch schon Vorteil Nummer zwei ist – wo Erdbeeren sind, ist kein Unkraut mehr (oder deutlich weniger). Da sind mir die süßen Früchtchen zehn mal lieber.

Wenn dir das Rezept gefällt, dann speichere es am besten direkt.

gesunder Rhabarberkuchen mit Himbeeren und Heidelbeeren

Auch ein schnelles Rezept für Rhabarberkuchen ist der französische Rhabarberkuchen

französischer Rhabarberkuchen mit Blüten im Garten

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Tina von LECKER&Co
    11. Juni 2018 at 9:18

    Liebe Anika,

    ein Kuchen ohne Zucker? Das klingt im ersten Moment ja immer etwas seltsam, aber bei deiner Beschreibung sind meine Zweifel sofort verflogen: dein Kuchen sieht soooo lecker aus! Und die Kombination mit Himbeeren und Erdbeeren ist natürlich der absolute Knaller.

    Lieben Dank, dass Du mitgemacht hast.

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Anika
      11. Juni 2018 at 9:51

      Liebe Tina,

      vielen Danke für deine lieben Worte. Ich bin echt froh, dass ich doch noch eine leckere Variante für den Rhabarberkuchen gefunden habe. Das war eine ganz schöne Herrausforderung. Aber bei deinem Bloggeburtstag wollte ich unbedingt dabei sein und mit einem Kuchen gratulieren.

      Liebe Grüße
      Anika

  • Reply
    Raffaello-Erdbeertorte - vegan genießen - Ani's bunte Küche
    13. Juni 2018 at 21:40

    […] Rhabarber-Erdbeer-Kuchen […]

  • Leave a Reply