Linsensuppe mit Grünkohl: wärmendes für kalte Tage

27. Januar 2019
Linsensuppe mit Grünkohl, Karotten und Tomaten

Diese Linsensuppe mit Grünkohl steckt voller gesunder Inhaltsstoffe. Genau das Richtige im Winter, um sich nach einem Tag im Freien wieder aufzuwärmen. Das Beste: Du brauchst nur 4 Hauptzutaten und Ingwer und Kurkuma sorgen für den entzüdungshemmenden Effekt.

Hol dir die gratis Checkliste für deinen Vorratsschrank und erfahre, wie du immer ein schnelles Abendessen zauberst

Jessi von Jessis Schlemmerkitchen feiert ihren 4. Bloggeburtstag. Als Geschenk wünscht sie sich warme Gerichte für kalte Tag, also Suppen, Eintöpfe und Ofengerichte. Da das Thema natürlich genau in die Jahreszeit passt und es auch für mich an einem kalten Wintertag nichts schöneres als eine warme Suppe gibt, habe ich auch ein Rezept für sie.

Blogevent wärmendes für kalte Tage

heiße Linsensuppe – eine Kindheitserinnerung

Ich mag im Winter  Linsensuppe richtig gerne. Ich kann mich noch an die Linsensuppe erinnern, die wir als Kinder immer nach dem Skifahren noch auf der Piste gegessen haben. So schön wärmend, aber auch so engergiereich. Da waren die Energiespeicher nach einer großen Langlauftour schnell wieder gefüllt. So gestärkt, konnte es dann wieder auf den Weg nach Hause gehen.

Mittlerweile mag ich Linsensuppe ohne Wurst und Speck lieber. Da gerade der Speck auch ein wichtiger Geschmacksträger in der Linsensuppe ist, war es für mich gar nicht so einfach, trotzdem eine gut schmeckende und aromatische Linsensuppe zu kochen.

warme Linsensuppe mit Grünkohl, Ingwer und Kurkuma

aromatische Linsensuppe voller gesunder Zutaten

Bei Elle von Elle Repuplic habe ich eine großartige Linsensuppe mit  aromatischen Gewürzen gefunden. Kumin (Kreuzkümmel), frischer Ingwer und Kurkuma sorgen nicht nur für die richtige Würze, sondern auch für eine gesunde Wirkung in der Erkältungszeit. Ingwer wirkt wärmend, schleimlösend und entzündungshemmend. Kurkuma wirkt antibakteriell und ebenfalls entzündungshemmend.

Auch die restlichen Zutaten der Linsensuppe brauchen sich, was ihren Vitamingehalt angeht, nicht verstecken. Der Bedarf von Betacarotin wird mit einer Portion mehr als gedeckt, und auch sämtliche B-Vitamine sind reichlich enthalten. Die B-Vitamine sind unter anderem für eine ordentliche Funktion von Haut, Haaren, Nerven und Blut zuständig.

So eine Linsensuppe ist also wirklich ein echtes Poweressen! Da lag ich früher mit meinem Gefühl gar nicht so falsch. Kein Wunder also, dass ich dir dieses Rezept vorstellen muss.

Erfahre hier, warum Linsen so gesund sind und welche Auswirkungen sie auf deinen Körper haben.

Berglinsensuppe mit Grünkohl - nur 4 Zutaten

Nur 4 Zutaten für eine wärmende Suppe an kalten Tagen

Als wären diese Vorteile nicht schon genug, gibt es noch einen großen Pluspunkt für diese Linsensuppe. Du brauchst nur wenig Zutaten für die Suppe. Wenn ich davon ausgehe, dass du Zutaten, wie Gewürze und Zwiebeln immer Zuhause hast, dann musst du nur 4 Zutaten frisch dazu kaufen.

Wenn du deinen Vorratsschrank nach meiner Einkaufsliste für einen gesunden Vorratsschrank gefüllt hast, hast du vielleicht sogar alle Zutaten Zuhause und kannst dir diese Suppe spontan kochen, wenn es im Winter draußen richtig ekelig ist oder sich eine Erkältung bei dir einschleicht.

In die Linsensuppe kommen diese 4 Hauptzutaten

  • braune Linsen (Tellerlinsen)
  • Karotten
  • stückige Tomaten
  • Grünkohl

Tellerlinsen vor dem Kochen einweichen

In die Suppe kommen braune Linsen. Ich habe Tellerlinsen verwendet. Die Linsen habe ich am Vorabend eingeweicht. Das hat mehrere Vorteile:

  1. Die Kochzeit der Linsen verringert sich. Aus 45 Minuten Kochzeit werden etwa 30 Minuten.
  2. Linsen enthalten neben all den gesunden Nährstoffen auch Giftstoffe, die zu Verdauungsbeschwerden führen können und Antinährstoffe. Antinährstoffe sind Stoffe, die die Aufnahme von Nährstoffen verhindern. Sowohl die Giftstoffe als auch die Antinährstoffe werden durch das Einweichen gelöst und gehen in das Wasser über.

Es ist also empfehlenswert, die Linsen vor dem Kochen einzuweichen und das Einweichwasser nicht weiter zu verwenden.

Alternativen für Grünkohl

Wenn es dir so wie mir geht, dann gibt es bei dir auch nirgends Grünkohl zu kaufen. Ich habe zum ersten Mal Grünkohl gefroren ohne Zusätze entdeckt. Frischen Grünkohl konnte ich bei mir in der Nähe noch nicht finden.

Somit habe ich auch für diese Linsensuppe mit Grünkohl gefrorenen Grünkohl verwendet. Wenn du Frischen hast, um so besser, dann kannst du auch den verwenden.

Alternativ kannst du den Grünkohl durch Spinat, Mangold oder Wirsing ersetzen. Beides natürlich wieder sowohl frisch, als auch gefroren. Beachte nur die geänderten Garzeiten. Während Spinat auch nur kurz mit in der Suppe garen muss, würde ich den Wirsing länger mit zum Kochen geben.

Merke dir das Rezept für später, damit du gleich los legen kannst, wenn es draußen ungemütlich ist

Linsensuppe mit Grünkohl für kalte Tage im Winter

Zubereitung der Linsensuppe mit Grünkohl

wärmende Linsensuppe mit Grünkohl

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Von Ani's bunte Küche Portionen: 4
Zubereitungszeit: 10 Minuten Kochzeit: 45 Minuten

Diese Linsensuppe mit Grünkohl steckt voller gesunder Inhaltsstoffe. Genau das Richtige im Winter, um sich nach einem Tag im Freien wieder aufzuwärmen. Das Beste: Du brauchst nur 4 Hauptzutaten und Ingwer und Kurkuma sorgen für den entzüdungshemmenden Effekt.

Zutaten

  • 150 g Tellerlinsen (über Nacht einweichen)
  • 2 El Olivenöl
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 große Karotten
  • 2 Tl Kumin
  • 1 El frischer Ingwer (gerieben)
  • 1 Tl Kurkuma
  • Blätter von 4 Thymianzweigen (oder getrocknet)
  • 2 Dosen stückige Tomaten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Hände gefrorener Grünkohl
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Die Tellerlinsen über Nacht einweichen. Anschließend das Wasser abgießen.

2

Die Zwiebel und Karotten würfeln und im Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. (Ca. 5 Minuten)

3

Cumin, Ingwer und Kurkuma mit in den Topf geben und unter Rühren das Aroma entfalten lassen (Ca. 30 Sekunden)

4

Dann die Dosentomaten und Thymianblätter mit dazu geben und alles aufkochen lassen. Die Tomaten noch weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.

5

Dann die Linsen und die Brühe dazu geben und kochen, bis sie fast fertig sind, aber noch Biss haben. Das dauert etwa 25 Minuten, wenn du die Linsen eingeweicht hast.

6

Jetzt den Grünkohl dazu geben und weiter kochen, bis die Linsen die richtige Konsistenz haben.

7

Die fertige Linsensuppe mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps

Das Einweichen der Linsen verkürzt die Garzeit. Verwendest du eine sehr salzige Brühe, kann die Kochzeit sich wieder verlängern. Prüfe also immer mal, wie weit deine Linsen sind.

Guten Appetit wünscht euch eure Anika!

Für mehr Rezepte, folgt mir auf Facebook oder Pinterest! Ich freue mich auf euch!

Hol dir deine kostenlose Checkliste für Zuhause

Hol dir die gratis Checkliste für deinen Vorratsschrank und erfahre, wie du immer ein schnelles Abendessen zauberst

{Anzeige} So wird dein schwedisches Picknick zum Hit mit Dr. Karg’s und leckeren Dips

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Reply
    Jessi | Jessis SchlemmerKitchen
    28. Januar 2019 at 12:15

    Liebe Ani,

    das klingt nach einer köstlichen Suppe. Ich mag Linsensuppe sehr gerne aber mit Grünkohl kenne ich sie tatsächlich noch nicht.

    Vielen Dank für deine Teilnahme an meinem Event!

    Liebe Grüße
    Jessi

  • Reply
    Wie dir Salat auch im Winter schmeckt: Baby Spinat Salat mit Blutorangen - Ani's bunte Küche
    9. Februar 2019 at 17:35

    […] mir auch oft so. Das kannst du auch an meinen letzten Posts sehen: Lauter wärmende Rezepte wie Linsensuppe und Pasta-Gericht. Doch dann kommt dieser eine Moment, in dem du Lust auf frischen, knackigen […]

  • Reply
    7 Gründe, warum du täglich Bohnen und Linsen essen solltest -
    4. Juli 2019 at 11:34

    […] Für die volle Ladung Antioxidantien probiere die Linsensuppe mit Grünkohl. Schmeckt lecker und ist… […]

  • Hinterlasse einen Kommentar