{Rezept} Aprikosen-Pecanuss-Kuchen

4. August 2011
Apricosen-Pecanuss-Kuchen

Apricosen-Pecanuss-Kuchen
Letzte Woche habe ich ein wirklich einzigartiges Kuchenrezept ausprobiert. Es ist ein Kuchen mit Aprikosen, die gibt es ja zurzeit und am Markt hatte ich günstig eine große Tüte bekommen. Da kam mir dieses Aprikosenkuchen-Rezept genau richtig.

Das einzigartige an dem Kuchen sind die Zutaten. Eine ganze Zitrone und Maisgrieß. Die Zitrone macht den Kuchen schön frisch und gibt ein leckeres Zitronen-Aroma ohne jedoch sauer zu sein. Der Maisgrieß macht den Kuchen schön locker. Dazu kommen die Aprikosen und Nüsse, muss ich noch mehr sagen? Ich war hin und weg.

Damit ihr diesen leckeren Kuchen auch probieren könnt ist hier das Rezept:

Aprikosen-Pecanuss-Kuchen

 

Zutaten für den Aprikosen-Pecanuss-Kuchen:

 

Für den Teig:

1 Bio-Zitrone
150g ungesalzene Pecanüsse
225g weiche Butter
225g feinster Zucker
3 Eier
150g Maisgrieß
100g Mehl
2 TL Backpulver

Für den Belag:

750g Aprikosen
50g ungesalzene Pecanüsse
2 EL brauner Zucker

Zubereitung:

1. Als erstes die Zitrone gründlich und sehr heiß abwaschen, abtrocknen und dann in kleine Stücke schneiden. Dabei die Kerne entfernen. Die Zitrone im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Die Paranüsse ebenfalls fein mahlen.

2. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die pürierte Zitrone dazu geben und Eier nach und nach unterrühren. Paranüsse zugeben.

3. Maisgrieß, Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse rühren.

4. Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Eine ca. 35 x 24 cm große Form mit Backpapier auslegen und den Teig darin verteilen.

5. Die Aprikosen waschen und entsteinen. Auf dem Teig verteilen.

6. Die Paranüsse grob hacken und mit dem braunen Zucker über den Kuchen streuen. Auf unterster Schiene ca. 60 Minuten backen.

Hol dir deine kostenlose Checkliste für Zuhause

Hol dir die gratis Checkliste für deinen Vorratsschrank und erfahre, wie du immer ein schnelles Abendessen zauberst

{Anzeige} So wird dein schwedisches Picknick zum Hit mit Dr. Karg’s und leckeren Dips

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar